Home  »  News   »   Wie viel Achtung haben Frauen vor sich selbst? Das schwankende Selbstwertgefühl

News

Wie viel Achtung haben Frauen vor sich selbst? Das schwankende Selbstwertgefühl

Ist man eine gute Mutter? Macht man alles richtig? Stellt man sich dumm an? Machen es andere womöglich viel besser? Während der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Kindes leidet offenbar das Bild, das Frauen von sich selbst haben. Das berichtet ein Team um Manon van Scheppingen von der Universität Tilburg nun in einer Studie, die sie im „Journal of Personality and Social Psychology“ veröffentlichen wollen. Die Wissenschaftler klopften mit Hilfe eines Fragebogens das Selbstwertgefühl von mehr als 84 000 norwegischen Müttern ab. Dabei sollten die Teilnehmerinnen etwa angeben, wie sehr sie Aussagen wie „Manchmal fühle ich mich komplett nutzlos“ zustimmten. Die Forscher befragten die Probandinnen wiederholt während der Schwangerschaft sowie nach der Entbindung. Zum letzten Mal gaben die Mütter schließlich Auskunft, als ihr Kind etwa drei Jahre alt war. So wollten sie herausfinden, wie sich die Mütter fühlten – wie sich ihr Selbstwertgefühl veränderte.

Und ja, die Auswertung der Daten offenbarte, dass das Selbstwertgefühl der Frauen bereits im Lauf der Schwangerschaft abnahm. Nach der Geburt bekam es zwar kurzzeitig wieder Aufwind bis der Nachwuchs ein Alter von etwa sechs Monaten erreichte. Dann begann es wieder kontinuierlich abzusinken. Ein Muster, dass sich unabhängig davon, ob eine Frau zum ersten, zweiten, dritten oder gar vierten Mal Mutter wurde, zeigte.

Van Scheppingen und ihre Kollegen vermuten, dass die Abnahme des Selbstwertgefühls unter anderem den körperlichen und sozialen Veränderungen geschuldet sein könnte, die mit der Schwangerschaft einhergehen. Es könnte aber auch damit zusammenhängen, wie glücklich die Frauen in dieser Lebensphase mit ihrer Partnerschaft sind.

Leider lassen die Daten der Wissenschaftler keine sicheren Rückschlüsse darauf zu, wie sich das Selbstwertgefühl der Frauen entwickelt, wenn die Kinder schließlich älter werden… Einige Frauen machten jedoch bei mehreren Schwangerschaften mit, so dass ihre Fragebogenbefunde darauf hindeuteten, dass sich die Selbstachtung der Mütter nach einiger Zeit wieder erholte.

Fraglich ist, ob zu viel Druck von außen – von wissenden Müttern und Großmüttern, von der Gesellschaft im Allgemeinen – mit verantwortlich ist und ob die Erholung einen Rückschluss zulässt, dass sich die Frauen wieder auf ihre Stärke besonnen haben und sich so mit der Situation besser arrangieren konnten.


Zuerst veröffentlicht auf Spektrum.de

verwandte Artikel