Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Wie kann das richtige Geräusch das Leben von Kindern retten?

Familie und Leben

Wie kann das richtige Geräusch das Leben von Kindern retten?

Es ist schlimm und muss besonders schnell gehen. Umso wichtiger, dass es in dieser Ausnahmesituation so sicher wie möglich ist. Ein Rauchmelder, der in Mecklenburg-Vorpommern beispielsweise seit 2010 verpflichtend ist, hilft da bereits, um die Gefahr frühzeitig zu erkennen. Aber wird der Alarm auch von Kindern wahr genommen? Dies haben jetzt US-amerikanische Forscher in Frage gestellt, denn Kinder sind oft weit weniger geräuschempfindlich als Erwachsene. In einer Studie untersuchte das Wissenschaftler-Team, ob das penetrante Piepen des Rauchmelders oder eher die bekannte Stimme der Mutter ein Kind aufwecken kann.

Das Forscherteam nutze dafür des Kinderkrankenhauses Nationwide Children’s Hospital im US-Bundesstaat Ohio, welches ebenfalls feststellte, dass Kinder extrem resistent gegenüber lauten Geräuschen sind. Sie haben einen längeren und tieferen Schlaf als Erwachsene.

Vor diesem Hintergrund wurden Rauchmelder überprüft, die piepen und eine andere Variante, wo mit der Stimme eines Menschen gesprochen wurde. Die Rauchmelder wurden jeweils mit der Stimme der Mutter bespielt, die ihren Kinder die Anweisung gibt, aufzuwachen.


Das Ergebnis:

Neun von zehn Kindern wachten auf, wenn die Stimme ihrer Mutter erklang.

Aber nur die Hälfte der Teilnehmer konnte der laut piepende Alarm aus dem Schlaf reißen. Entscheidende Minuten, die über Leben und Tod entscheiden könnten. Nachfolgend wird übrigens untersucht, ob es unbedingt die Stimme der eigenen Mutter sein muss oder ob auch eine andere Stimme möglich ist.


Den Kindern zeigen, wie man einen Notruf absetzt

112. Das sollte jedes Kind wissen, denn man weiß nie was passiert. Deshalb sollte man die Kinder darauf vorbereiten und einmal üben. Der kleine Lorenz hat es hier richtig gemacht. Grund genug, dass wir noch einmal auf das Thema hinweisen. Denn anders als im Schlaf sind Kinder oft besonders aufmerksam und gerade wenn Mama und Papa einmal kurz aus dem Haus sind, kann es vor allem durch elektrische Geräte im Haushalt zu einem Brand kommen.

Also, mit den Kids reden und sensibilisieren.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.