Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Was kann ich gegen Pseudokrupp machen?

Familie und Leben

Was kann ich gegen Pseudokrupp machen?

Bei Pseudokrupp kommt es zu einer Verengung der Luftröhre. Er tritt meist gegen Mitternacht zwischen 23 und 3 Uhr auf und sorgt dafür, dass betroffene Kinder schlecht Luft bekommen (allerdings nicht ersticken!) und ein röchelndes, lautes Bellen von sich geben.

Solltet euer Kind besagt Symptome zeigen, bitte keine Panik schieben, euer Kind bekommt noch Luft. Meistens reicht es, das Kind warm einzupacken und es am offenen Fenster kalte Luft atmen zu lassen. Nach ein paar Minuten, wird das Atmen dann oft schon ruhiger.

Für alle Eltern, die sich gerne noch einmal versichern wollen gibt es hier den Link zum Video.

www.eltern.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.