Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Verliebt, verlobt, getrennt. Die häufigsten Gründe, warum es miteinander nicht klappt…

Familie und Leben News

Verliebt, verlobt, getrennt. Die häufigsten Gründe, warum es miteinander nicht klappt…

Wohl jeder kennt die Situation, wenn man dem sonst geliebten Partner am liebsten einen Kochtopf an den Kopf werfen würde. Da nerven Kleinigkeiten, die gute Laune ist dahin und manche Marotte, die man am Anfang für niedlich und amüsant gehalten hat, bringt einen nun zur Weißglut.
Dabei weiß man eigentlich tief in seinem Inneren: die Beziehung zu einem anderen Menschen ist auch Arbeit. Niemand bleibt so wie zur Zeit der ersten Verliebtheit und des Kennlernens. Menschen entwickeln sich und so wie man sich selbst verändert, sollte auch die Beziehung mitwachsen…

Vor diesem Hintergrund umso verblüffender, die im Pesonality and Social Psychology Bulletin veröffentlichte Studie (PDF_hier), die offenbart, dass an einer Trennung nicht etwa der Seitenspruch, längere Untreue oder ein heftiger Streit Auslöser sind. Dabei ist natürlich wesentlich wie lange man schon beieinander ist. Geht man von einer Beziehung aus, die über ein Jahr andauert (offensichtlich ist ein Jahr bereits die magische Grenze zwischen kurz und lang), sind die Gründe natürlich schwerwiegender und stellen sich wie folgt dar….

  • 01Verhält sich aggressiv und / oder beleidigend
  • 02Datet mehrere Leute
  • 03Ist nicht vertrauenswürdig
  • 04Ist verheiratet oder vergeben
  • 05Gesundheitsprobleme und sexuell übertragbare Krankheiten
  • 06Hat ein Alkohol- und / oder Drogenproblem
  • 07Ist nicht aufmerksam / fürsorglich
  • 08Lehnt die Interessen / Vorlieben des anderen ab
  • 09Schlechte Hygiene
  • 10Geruch

Bei den Kurzzeitbeziehungen ist man da schon ein wenig schneller mit der Entscheidung und wenig tolerant gegenüber:

  • 01Gesundheitsprobleme und sexuell übertragbare Krankheiten
  • 02Geruch
  • 03Schlechte Hygiene
  • 04Ist verheiratet oder vergeben
  • 05Datet mehrere Leute
  • 06Verhält sich aggressiv und / oder beleidigend
  • 07Ist schlecht im Bett
  • 08Ist nicht attraktiv
  • 09Ist ein Rassist und / oder voreingenommen
  • 10Kümmerst sich nicht um sich selbst

Wichtig, egal ob kurz oder lang, man muss sich um den anderen kümmern. Man muss ihm seine Aufmerksamkeit schenken und sich bemühen. Gerade in längeren Beziehungen neigt man dazu, weniger zu fragen, weil man annimmt, schon alles zu wissen… aber hier ist man laut Forschung oft auf dem Holzweg.

Und noch ein Irrtum, der wissenschaftlich bewiesen ist: das perfekt passende zweite Teil zu einem selbst gibt es leider nicht… alle Märchenprinzen und -prinzessinen haben ihre guten und schlechten Seiten, mit denen man umgehen muss.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.