Home  »  Freizeit   »   Ausflugsziele   »   Unser Ausflug zum Eulenhof Brehna

Ausflugsziele

Unser Ausflug zum Eulenhof Brehna

Willkommen auf dem Eulenhof Brehna, dem 6.000 quadratmetergroßen Naturparadies von Roberta und Axel Scharfenberger. Wer hier jedoch nur ein paar kleine Volieren mit zwei-drei heimischen Arten vermutet, dessen Erwartungen werden in gleich mehr als einer Hinsicht übertroffen! Wir waren für euch vor Ort und freuen uns, euch hier nun einen Überblick über unseren fantastischen Tag auf dem Eulenhof geben zu können.

Schon auf den ersten Metern auf der Anlage wird klar, diese Menschen leben für das, was sie hier tagtäglich leisten und an Arbeit reinstecken um allen Tieren und Pflanzen nicht nur eine zweite, sondern gut und gerne auch noch eine dritte und vierte Chance zu geben, denn hier handelt es sich nicht nur um einen normalen Tierhof, sondern auch um eine Auffangstation und einen Gnadenhof, auf dem einige der Tiere noch einen schönen Lebensabend genießen dürfen.

Am Tor werden wir von den ersten tierischen Bewohnern begrüßt. Laut schnatternd watschelten verschiedene Enten über die Wiese und Katze Emmi wollte geschmust werden. Nach diesem herzlichen Empfang, auch von Roberta und Axel, geht es zu den ersten Eulen und wir staunen nicht schlecht, wie naturnah und möglichst artgerecht die Volieren eingerichtet sind. Mit dem Malaienkauz und den kanadischen Uhus begegnen uns die ersten tierischen Exoten, während wir auch die vielfältig vertretene Pflanzenwelt bestaunen. Bei den Nymphensittichen, Kaninchen und Wachteln, die sich alle eine Unterkunft friedlich teilen, angekommen, entdecken wir auch zwei Hausschweine und erfahren etwas über die Qualitätssteigerung von Schweinefleisch durch das Zufüttern von Walnüssen und die möglichst glückliche Zeit, die die beiden Schweinchen haben sollen, bis sie zum Schlachter kommen.

Auf dem Weg zu den nächsten gefiederten Exoten kommen wir u. a. an der alten Apfelsorte Kaiser Wilhelm vorbei, während Axel uns erklärt, dass er die Randstreifen des Gartens gerne verwildern lässt, um natürlichen Raum für Nützlinge zu schaffen, die Ihm die ein oder andere Gartenarbeit etwas erleichtern und dass auf dem Hof nichts verschwendet wird. Sterben z. B. Küken, so werden sie an die anderen Greifvögel oder an die Wasserschildkröten verfüttert, denn in der Natur laufe es nicht anders, so der Tierfreund.

Während des Rundgangs erwarten uns auch weiterhin faszinierende Begegnungen mit Flora und Fauna. So lernen wir die neugierigen Falklandkarakaras kennen, bewundern die Milchuhus Rudi und Rosi und füttern die kleine Schafherde aus Kamerun-Heidschnuck-Mischungen und Jakobsschafen, die sich ihre Weide mit zwei australischen Emus teilen. Bei den benachbarten Ziegen und Shetland Ponys dürfen wir dann die Blätter des chinesischen Gemüsebaums kosten (zu einem Salat dazu, sehr zu empfehlen) und lernn, was es mit einer Brombeerblättrigen Platane auf sich hat.

Die Überlegung, dass so viel Arbeit rund um die Uhr doch irgendwann auch einer Pause und etwas Urlaub bedürfe, streitet Axel ab, denn davon abgesehen, dass man die Tiere ja schlecht sich alleine überlassen kann, sei der Hof alles, was er an Erholung und Ruhe bräuchte. Ein kleines Paradies auf Erden, dass sie sich hier erschaffen haben und dem können wir nur zustimmen.

Nachdem wir schließlich auch Dagmar, ein grau meliertes Eulenküken mit großen, orangefarbenen Augen, kennen lernen durften, warten auf uns noch als Highlight der Führung und gleichzeitig als das krönende Finale die, vor einer Woche frisch geschlüpften, Entenküken, die wir sogar hochnehmen und vorsichtig kuscheln dürfen. In der Zwischenzeit hat Roberta bereits Getränke bereitgestellt und erzählte uns von ihren derzeitigen Vorbereitungen für den Tag der offenen Tür und dass sie stolz seien, ihren Hof so wie er nun sei präsentieren zu können.

Schaut also gerne zum Tag der offenen Tür vorbei, wenn ihr den Hof auch live und in Farbe erleben wollt. Geöffnet sind die Tore am 09.06.2019 von 13-18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Fazit: Der Eulenhof Brehna ist auf jeden Fall einen Besuch wert und geeignet für kleinere Gruppen, gerne auch mit tierbegeisterten Kindern.

Ein Ausflug bietet sich übrigens auch hervorragend als Geburtstagsgeschenk an. Wer nun unbedingt auch mal dieses kleine Paradies entdecken möchte und die lieben Menschen, die dahinter stehen, kann sich gern bei den beiden melden.

Kontakt und Anfahrt

Facebook
https://www.facebook.com/Eulenhof-Brehna

 

Anfahrt

Zimmerplan 07
06796 Sandersdorf-Brehna

Parkmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Grundstück, zum Beispiel an der Feuerwache.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.