Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Tschüß Spielzeug. Reisen macht Kinder glücklicher.

Familie und Leben News

Tschüß Spielzeug. Reisen macht Kinder glücklicher.

Tschüß Spielzeug. Reisen macht Kinder glücklicher.

Laut Euromonitor geben Eltern jedes Jahr 580 Euro für Spielzeug aus. In Australien sind es sogar 700 Euro. Dabei steht immer das Bestreben, die Kinder glücklich zu machen und selbstverständlich zu fördern, schließlich gibt es bei jeder neuen Werbung auch immer das Versprechen, mit eben jenem Produkt die kindlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterzuentwickeln. Aber: Psychologe und Bestseller-Autor Oliver James, hält das für völlig überbewertet und… die Kinder können sie auch nicht wertschätzen.

Mit Reisen sieht es da ganz anders aus: „Familienurlaube werden von Kindern auf jeden Fall wertgeschätzt„, so Oliver im Interview mit dem britischen Telegraph, denn hier verbringen die Kinder viel gemeinsame Zeit mit ihren Eltern, Kinder nehmen die neue Umgebung war, erfahren mit ihren Eltern Neues und gehen miteinander auf Entdeckungstour. Dabei ist der Ort nebensächlich. Es geht um die Sache an sich, um die gemeinsamen Erinnerungen, die man zum Beispiel mit Spielzeug gar nicht haben kann. Zudem ist Spielzeug oft auch nur für das Kind allein bestimmt, das Miteinander ist aber viel wichtiger. James sagt: „Ferien befreien uns von unserem stressigen Alltag, in dem wir unter hohem Druck stehen und sich jeder darauf konzentriert seine Ziele zu erreichen. Es ist eine Zeit, in der wir alle entspannen und Spaß am Spielen haben können.

Ergo: vielleicht lieber ein Osterausflug statt große Osternester?

 


Love Bombing
Reset Your Child’s Emotional Thermostat


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.