Home  »  News   »   Pflanzen und Kräuter aus Großmutters Apotheke können helfen

News

Pflanzen und Kräuter aus Großmutters Apotheke können helfen

Milchreis

Die Pharmaindustrie boomt. Aber müssen es wirklich immer Pillen, Tröpfchen oder Zäpfchen sein? In Großmutters Apotheke, die leider immer mehr vergessen wird, fanden sich hilfreiche Pflanzen und Kräuter. Ein Versuch lohnt und schont ganz nebenbei den Geldbeutel.

Der Natur auf der Spur
  • Der Holunder – sehr lecker als Marmelade oder in Form von Holunderblütensirup. Aber weniger bekannt ist, dass die Beeren des Holunders eine harntreibende Wirkung haben. Er kann auch als fiebersenkendes Mittel oder gegen Atemwegsinfekte eingesetzt werden.
  • Cayenne, nein, nicht das Auto, kann Blutungen beispielsweise von Unfallopfern stillen. Die Blutgefäße werden elastischer und Cayenne trägt dazu bei, dass sich der Blutdruck normalisiert.
  • Die Brennessel zum Bespiel als Tee oder Sud fördert die Blutbildung und wird bei Blutarmut verwendet, aber auch für das allgemeine Wohlbefinden oder gegen Heuschnupften hat die Brennnessel eine den Organismus stärkende Wirkung.
  • Der Knoblauch, der einst gegen Dracula helfen sollte, hat sich heute gegen Bluthochdruck und Herzerkrankungen bewährt. Zusätzlich hat der Knoblauch eine bakterienhemmende Wirkung.
  • Milchreis mit Zimt? Gern, denn Zimt stärkt das Kreislaufsystem und kann einen zu hohen Blutzuckerspiegel senken. Vorsichtig sollte man wohl bei größeren Mengen in der Schwangerschaft sein.
  • Rosskastanien – oft als Salben im Angebot – helfen bei schweren Beinen. Schwellungen werden besser und gegen Thrombosen oder bei Herzerkrankungen empfiehlt sich die Nutzung.
  • Früher hat man aus dem Löwenzahn Honig gemacht. Das geht natürlich auch heute noch, zudem ist er in der Lage, Bluthochdruck zu senken (bitte nicht bei Blutarmut verwenden.)
  • Der Sonnenhut, auch Echinacea genannt, hilft bei Infektionen und stärkt das Immunsystem. Durch seine antibakterielle Wirkung kann es gut gegen Grippe eingesetzt werden.

verwandte Artikel

  • 13.02.2018

    Entspannungstipps für Mamas, Papas und Schwangere

    Wer kennt das nicht? Man ist müde, plagt sich mit verspannten Muskeln und brennenden Augen. Kurzum: die Erledigungen nehmen kein Ende und die bestmögliche Organisation vom...

  • 10.01.2018

    Herz fassen > Held sein > Helfen

    Das Jahr ist frisch und jung und die guten Vorsätze noch da. Ein Thema liegt uns da besonders am Herzen. Vielleicht könnt Ihr Euch ein Herz fassen und gleich zum Jahresstart ein Held...