Home  »  Freizeit   »   Bücher & Film   »   Mit Teens und Kindern ins Gespräch kommen

Bücher & Film

Mit Teens und Kindern ins Gespräch kommen

Oft ist es gar nicht so einfach, einen Zugang zur Gefühlswelt zu bekommen und viele elterliche Fragen werden mit: „mmmmhhh“ oder „gut“ beantwortet. Ende des Gespräches, was oft frustrierend ist. Schließlich will man ja Anteil haben und wissen, was in den Köpfen so passiert. Ulrike Döpfner, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin aus Potsdam, ist dem Problem nachgegangen und gibt in ihrem neuen Buch „Der Zauber guter Gespräche – Kommunikation mit Kindern, die Nähe schafft“ wertvolle Anregungen.

 

Eltern haben den natürlichen Impuls, die Gespräche mit ihren Kindern zu leiten und Ratschläge zu erteilen, dadurch fühlen sich Kinder oft gegängelt und nicht richtig wahrgenommen.Wir sollten uns daher wieder mehr aufs Zuhören besinnen und unseren Kindern die Möglichkeit geben, das Gespräch zu lenken und das zu sagen, was ihnen wichtig ist.

erklärt Döpfner.

 

100 Fragen sollen helfen, einen Zugang zu bekommen (einfach durch die Art und Weise der Fragestellungen) Aber ganz wichtig: überlassen Sie den Kids das Reden, keine Unterbrechungen, eher nach Gefühlen fragen und Erlebnissen statt nach dem Tag in der Schule allgemein. Es geht für Frau Döpfner vor allem darum, die Kinder in ihren Gedanken und Gefühlen zu bestärken, ihnen Raum zu geben, genau das auszudrücken. Ergo: wenn man immer nur nach den Hausaufgaben fragt, bekommt man auch nur dazu eine kurze Antwort. Aber man erfährt eben nicht, ob das Kind gerade besonders glücklich, unglücklich, traurig, wütend etc. ist.

 

Hier einige Auszüge zur Orientierung und als Beispiel:

  • An welchen schönen Traum erinnerst du dich?
  • Welchen Albtraum hattest du schon mal?
  • Wann war jemand schon mal neidisch auf dich?
  • Wann hattest du schon einmal richtig starke Angst?
  • Was war dir schon mal richtig peinlich?
  • Wann musstest du einmal richtig lachen?
  • Wann bist du das letzte Mal ungerecht behandelt worden?
  • Was ist dir zuletzt richtig gut gelungen?
  • Bei welchem Film musstest du weinen?
  • Wovor ekelst du dich ganz schlimm?
  • Wie stellst du es dir vor, von deinem zu Haus wegzuziehen?
  • Über wen ärgerst du dich gerade?
  • Wem würdest du gerne deine Meinung sagen?
  • Wem würdest du gerne eine Freude bereiten?
  • Wann ist dir das letzte Mal etwas sehr schwergefallen?
  • Woran merkst du, dass dich jemand liebt?
  • Was würdest du dir wünschen, wenn du einen Wunsch frei hättest?
  • Was würdest du gerne richtig gut können?
  • Über welches Kompliment würdest du dich besonders freuen?
  • Gibt es etwas, was du gerne tun würdest, aber dich nicht traust?
  • Wer ist dein Lieblingsmensch?
  • Was macht einen guten Freund aus?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.