Home  »  News   »   Leben in Leipzig – 110.Platz oder es ist nicht alles rosig

News

Leben in Leipzig – 110.Platz oder es ist nicht alles rosig

Große Grünflächen, aber gigantisch viele Schulabbrecher, ein Bevölkerungszuwachs von 65.000 Menschen in fünf Jahren (man merkt es eindeutig an der Verkehrslage), schlechte Feinstaubwerte (ach ja, der Verkehr und die vielen Staus), sehr wenig Ehen, dafür viele Fälle von Kinderarmut und eine große Anzahl von Wohnungseinbrüchen – so lautet grob das Ergebnis bei dem 401 Städte und Kreise verglichen werden. Wesentlich waren hierfür die Kategorien: Arbeit und Wohnen, Freizeit und Natur, Gesundheit und Sicherheit mit jeweils zwanzig Unterkategorien.

Leipzig = 110.Platz von 401 Städten und Regionen

In der Kategorie Arbeit und Wohnen schafft es Leipzig auf Platz 249. Dafür punktet man im Bereich Freizeit und Natur mit Platz 29, denn es gibt viele und große Erholungsflächen (wohlgemerkt nicht Wald, da sieht es nicht so super aus, nur Rang 373). In der Kategorie Gesundheit und Sicherheit ist auffallend, dass die Gewaltverbrechen zugenommen haben (Platz 354 zeigt demnach Sicherheitslücken). Auch die Kinderarmutsfälle sind überraschend hoch. Hier belegt Leipzig einen traurigen 354. Platz.
Zu bemerken ist, dass die Unterschiede der Lebensqualität zwischen Nord und Süd größer sind als zwischen West und Ost.
Insgesamt betrachtet ist demnach das Wohlfühlgefühl und die Lebensqualität in folgenden Städten am grüßten:

1. München
2. Heidelberg
3. Starnberg
4. Potsdam

Dresden folgt übrigens auf Platz 12.

(Für die Erhebung des Regionen-Rankings zu den Lebensverhältnissen in Deutschland hat das Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos amtliche Statistiken ebenso ausgewertet wie Daten zu Grundbedürfnissen wie Gesundheit, Wohnen, Versorgung, Arbeit, Sicherheit oder Freizeit. Subjektive Einschätzungen etwa mit Hilfe von Befragungen seien bewusst nicht einbezogen worden, erklärte Prognos.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.