Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Was kostet ein Kind ?

Familie und Leben

Was kostet ein Kind ?

Was kostet ein Kind ?

131.256 € kostet ein Kind bis zur Volljährigkeit, über 37.000 € braucht man allein für das Baby- und Kleinkindalter. Im Schulalter sind es 43.488 €, im Jugendalter werden dann schon mal stolze 50.400 € für den Nachwuchs ausgegeben.

So gesehen kommt die erste Phase von der Geburt bis zum 6. Lebensjahr am besten weg: 519 € pro Monat kostet hier ein Kind durchschnittlich seine Eltern.

  • 231 € für die Grundversorgung: Wohnen, Nahrung, Kleidung
  • 37 € für Kinderbetreuung
  • 32 € für Innenausstattung

In der zweiten Phase, dem Schulkindalter zwischen 6 und 12 Jahren, steigen die Gesamtausgaben um 6120 € an und kommen auf durchschnittlich 604 € monatlich.

  • 103 € für Kultur und Unterhaltung
  • 32 € für Beherbergung und Verpflegung außer Haus

Im Jugendalter bis zum 18. Lebensjahr werden Ausgaben von monatlich stolzen 700€ getroffen.

  • Grundversorgung steigt auf 405 €: 59 € davon für modische Kleidung
  • 78 € für Transport und Kommunikation

Interessante Fakten:

  • 2976 € lassen sich Eltern im Durchschnitt die Erstausstattung für ihren Nachwuchs kosten
  • 1054 € gehen für Strampelanzug, Kuscheltiere und Wickelkommode bis zum dritten Lebensjahr drauf
  • 1000 € müssen für einen trockenen Babypo investiert werden
  • 150 € kostet die Handyrechnung eines 6- bis 13- Jährigen pro Jahr
  • 330 € Taschengeld erhält im Durchschnitt ein 6- bis 13-jähriges Kind pro Jahr
  • 240 € kostet die Ausstattung für den ersten Schultag
  • 1700 € müssen ungefähr für den Führerschein eigeplant werden

(Quelle: stern)

Muss das eigentlich alles sein?

Eins ist klar: kein Kind wird von Luft und Liebe satt und hat Bedürfnisse und Wünsche. Doch sind die Ausgaben nicht nur von dem Alter des Kindes abhängig, sondern auch von der Region, in der es lebt sowie von seiner sozialen und wirtschaftlichen Umgebung.

Vielfältig variieren können die Kosten für die Nachkommenschaft, denn Umstände, wie ein verändertes Familieneinkommen im Laufe des Lebens durch Arbeitslosigkeit, Elternzeit oder anderen Gründen lassen die Ausgaben sinken. Sind die Eltern eher bescheiden gegenüber ihrem Kind oder erfüllen sie dem Nachwuchs jeden Wunsch? Die Einstellung zu Technik sowie die Qualität der Nahrungsmittel spielt hier ebenso keine minderwertige Rolle.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.