Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Kinderschminke und Blei – muss das wirklich sein?

Familie und Leben News

Kinderschminke und Blei – muss das wirklich sein?

Klar, zum Fasching gibt’s mal ne Clownsnase oder Prinzessinnenglitzer und auch auf diversen Festen ist das Kinderschminken als Schmetterling, Hexe oder Pirat ein Dauerbrenner und Dauerrenner. Aber auch außerhalb der Faschingszeit gibt es offensichtlich einen Schminktrend, der in Form von kleinen Schminkköfferchen im Anna- und Elsa-Style daherkommt. Angeblich kindgerechter Lidschatten und Lippenstifte, die die Herzen der kleinen, jungen Damen höher schlagen lassen, werden in bunten Verpackungen präsentiert und angepriesen. Aber auch wenn „nicht giftig“ drauf steht, heißt das noch lange nicht, dass alles gesundheitlich unbedenklich ist. So müssen Kids immer wieder nach der spaßigen Kinderschminkerei mit geschwollenen Augen, Blasen und Hautausschlag behandelt werden. So, wie beispielsweise die 3jährige Lydia, die danach eine Woche im Krankenhaus bleiben musste.


Kein Wunder, denn Kinderschminke fällt im Öko-Test komplett durch und enthält viele Schadstoffe u.a. Blei. Neun der getesteten Kinderschminken sind dem Öko-Test zufolge „ungenügend“. Sie enthalten verbotene Konservierungsmittel, Blei und andere potenziell gefährliche Stoffe wie das Konservierungsmittel Isobutylparaben. (Produkte mit diesem Inhaltsstoff dürfen nach einer Entscheidung der EU-Kommission eigentlich seit dem 30. Juli 2015 gar nicht mehr verkauft werden) Zwar nur in geringen Mengen, aber immerhin…. Dazu fallen die gigantischen Verpackungen auf, die oftmals einen riesigen Plastikberg hinterlassen.

Wenn es denn schon sein muss, empfehlen sich Produkte mit dem Naturkosmetik-Siegel BDIH oder dem NATRUE-Siegel.

Mehr Informationen zum Öko-Test hier: https://www.oekotest.de/kinder-familie/12-Kinderschminke-im-Test_109047_1.html

Bleibt aber dennoch die Frage: Müssen Kinder geschminkt werden?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.