Home  »  News   »   Kindergesundheit und alle Vorsorgeangebote im Überblick

News

Kindergesundheit und alle Vorsorgeangebote im Überblick

Kindergesundheit und alle Vorsorgeangebote im Überblick

Vor einiger Zeit berichteten wir in unserem LeipzigKids-Spezial zur Einschulung über die Qual der Wahl und die immerwährende Frage: Was ist das Beste für mein Kind?

Damit es auch mit dem Schulanfang klappt, führt das Gesundheitsamt in Kindertagesstätten und später auch in der Schule verschiedene Untersuchungen durch. Die bekannteste davon ist sicherlich die sogenannte Einschulungsuntersuchung. Wir haben hier eine kleine Übersicht für Euch, damit man das Angebot (natürlich kostenfrei) mit den Kids nutzen kann.
 

Untersuchungen des Kinder- und Jugendzahnärztlichen Dienstes in der Kita (ab dem 1. Lebensjahr)

Die Information zu den jährlichen Vorsorgeuntersuchungen erfolgt über die Kita.

Wo findet die Untersuchung statt?

  • In der Kita

 
Teilnahme an der Untersuchung:

  • Die Eltern erhalten vorab eine Einwilligungserklärung. Liegt die Unterschrift der Sorgeberechtigten am Tag der Untersuchung vor, wird das Kind untersucht. Das Einverständnis gilt für die gesamte Zeit der Zugehörigkeit des Kindes zur Kita.

 
Zur Untersuchung bitte mitbringen:

  • Zahnärztlicher Vorsorgepass (blaues Heft)

 
Ziel der Untersuchung:

  • Früherkennung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen, Erlernen richtiger Mundhygiene, Motivation zum Zahnarztbesuch, Angstabbau.

 
Inhalt der Untersuchung:

  • Erhebung des Zahnstatus
  • Feststellung von Karies und Zahnbetterkrankungen
  • Erfassung der Mundhygiene
  • Überwachung der Gebissentwicklung

 
Neben dieser Untersuchung findet ebenfalls in jährlichen Abständen die zahnärztliche Gruppenprophylaxe in der Kita statt. Diese umfasst beispielsweise das Erlernen der Zahnpflege und spielerische Aufklärung zur gesunden Ernährung. Auf Anfrage werden auch Elternabende angeboten.

Die Gruppenprophylaxe wird in der Stadt Leipzig entweder durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendzahnärztlichen Dienstes des Gesundheitsamtes oder durch niedergelassene Zahnärzte durchgeführt.

 

Kita-Untersuchung (in der Regel im 4. Lebensjahr)

Kinder- und jugendärztliche Untersuchung der Kinder in Kindertageseinrichtungen in der Regel im 4. Lebensjahr (2 Jahre vor Schulbeginn)
 
Wo findet die Untersuchung statt?

  • In der Kindertagesstätte

 
Teilnahme an der Untersuchung:

  • Ist für die Eltern/ Kinder freiwillig.
  • Die Einladung zur Untersuchung erfolgt über die Kita.
  • Die Eltern können bei der Untersuchung dabei sein, bzw. willigen vorher schriftlich in die Untersuchung ein.
  • Die Eltern bekommen auf jedem Fall eine schriftliche Mitteilung über die Untersuchungsergebnisse

 
Zur Untersuchung bitte mitzubringen:

  • gelbes Kinderuntersuchungsheft
  • Impfausweis

 
Dauer der Untersuchung:

  • circa 30 Minuten pro Kind

 
Ziel der Untersuchung:

  • Gesundheitliche Einschränkungen und Entwicklungsstörungen des Seh- und Hörvermögens sowie sprachliche und motorische Auffälligkeiten frühzeitig festzustellen
    Im Bedarfsfall geeignete Therapien und Maßnahmen zu empfehlen, um eine optimale Entwicklung des Kindes bis zum Schuleintritt zu ermöglichen.

 
Was wird untersucht:

  • Sehvermögen
  • Hörvermögen
  • Feinmotorik (Malen, Turm bauen/ Stäbchen legen, schrauben)
  • Grobmotorik (Einbeinstand, Einbeinhüpfen, Schlusssprung)
  • Sprachentwicklung
  • Überprüfung des Impf- und Vorsorgestatus an Hand des Impfausweises und des Vorsorgeheftes

 

Schulaufnahmeuntersuchung
(in dem Schuljahr, bevor das Kind eingeschult wird)

Die Schulaufnahmeuntersuchung ist eine Pflichtuntersuchung! Die Eltern bekommen bei der Schulanmeldung einen Terminvorschlag mitgeteilt. (Schulgesetz des Freistaates Sachsen § 26a und §27)

Zur Untersuchung bitte mitzubringen:

  • gelbes Kinderuntersuchungsheft
  • Impfausweis

 
Ziel der Untersuchung:

  • Gesundheits- und Entwicklungsstörungen mit besonderer Bedeutung für einen erfolgreichen Schulbesuch frühzeitig zu erkennen
  • die Schüler und Eltern hinsichtlich notwendiger medizinischer und therapeutischer Fördermaßnahmen zu beraten
  • die Schule hinsichtlich schulischer Fördermaßnahmen zu beraten

 
Was wird untersucht:

  • physische Entwicklungsstatus (Sehtest, Hörtest, körperliche Untersuchung)
  • für das Erlernen der Kulturtechniken notwendigen Wahrnehmungsleistungen
  • Konzentrationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Fein- und Grobmotorik (Malen, Hin- und Herspringen)
  • Niveau der Sprachentwicklung (Wörter und Sätze nachsprechen und ergänzen)
  • Ernährungszustand (messen/ wiegen)
  • Haltungs- und Bewegungsapparat
  • Hinweise auf psychosoziale Auffälligkeiten und auf ansteckende oder chronische Krankheiten
  • Dokumentation des Impf- und Vorsorgestatus

 

Untersuchungen des Kinder- und Jugendzahnärztlichen Dienstes während der Schulzeit (bis Klassenstufe 7)

Die Information zu den jährlichen Vorsorgeuntersuchungen (in der Regel bis Klassenstufe 7) erfolgt über die Schule.

Wo findet die Untersuchung statt?

  • In der Schule.

 
Teilnahme an der Untersuchung:

  • Die Eltern können der Teilnahme an den Untersuchungen widersprechen, müssen dies am Tag der Untersuchung dem Jugendzahnarzt schriftlich mitteilen.

 
Zur Untersuchung bitte mitbringen:

  • Zahnärztlicher Vorsorgepass (blaues Heft)

 
Ziel der Untersuchung:

  • Früherkennung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen

 
Inhalt der Untersuchung:

  • Erhebung des Zahnstatus
  • Feststellung von Karies und Zahnbetterkrankungen
  • Erfassung der Mundhygiene
  • Überwachung der Gebissentwicklung

 
Neben dieser Untersuchung findet ebenfalls in jährlichen Abständen die zahnärztliche Gruppenprophylaxe einschließlich Fluoridierungsmaßnahmen bis zur 6. Klasse statt.

Die Gruppenprophylaxe wird in der Stadt Leipzig entweder durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendzahnärztlichen Dienstes des Gesundheitsamtes oder durch niedergelassene Zahnärzte durchgeführt.
 

Schulärztliche Untersuchungen der 2. und 6. Klassen in allen öffentlich allgemeinbildenden Schulen

Die Einladung zu den Untersuchungen erfolgt über die Schule. (Schulgesetz des Freistaates Sachsen § 26a)

Zur Untersuchung bitte mitzubringen:

  • Impfausweis

 
Ziel der Untersuchung:

  • Gesundheits- und Entwicklungsstörungen mit besonderer Bedeutung für einen erfolgreichen Schulbesuchfrühzeitig zu erkennen
  • die Schüler und Eltern hinsichtlich notwendiger medizinischer und therapeutischer Fördermaßnahmen zu beraten
  • die Schule hinsichtlich schulischer Fördermaßnahmen zu beraten

 
Was wird untersucht:

  • physische Entwicklungsstatus (Sehtest, Hörtest, körperliche Untersuchung)
  • für das Erlernen der Kulturtechniken notwendigen Wahrnehmungsleistungen
  • Konzentrationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Fein- und Grobmotorik (zum Beispiel Malen, Hin- und Herspringen)
  • Niveau der Sprachentwicklung
  • Ernährungszustand (messen/ wiegen)
  • Haltungs- und Bewegungsapparat
  • Dokumentation des Impfstatus

 

Jährliche Untersuchungen in den Förderschulen

Einladung zur Untersuchung erfolgt über die Schule. (Schulgesetz des Freistaates Sachsen § 26a)

Zur Untersuchung bitte mitzubringen:

  • Impfausweis

 
Ziel der Untersuchung:

  • Gesundheits- und Entwicklungsstörungen mit besonderer Bedeutung für einen erfolgreichen Schulbesuchfrühzeitig zu erkennen
  • die Schüler und Eltern hinsichtlich notwendiger medizinischer und therapeutischer Fördermaßnahmen zu beraten
  • die Schule hinsichtlich schulischer Fördermaßnahmen zu beraten

 
Was wird untersucht:

  • physische Entwicklungsstatus (Sehtest, Hörtest, körperliche Untersuchung)
  • für das Erlernen der Kulturtechniken notwendigen Wahrnehmungsleistungen
  • Konzentrationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Fein- und Grobmotorik (zum Beispiel Malen, Hin- und Herspringen)
  • Niveau der Sprachentwicklung
  • Ernährungszustand (messen/ wiegen)
  • Haltungs- und Bewegungsapparat
  • Dokumentation des Impfstatus

 

Kontakt

Soziale Kinder- und Jugendmedizin
Gustav-Mahler-Straße 3
04109 Leipzig
 
E-Mail: kinder.und.jugendmedizin@leipzig.de
Telefon: 0341 123-6842
Fax: 0341 123-6855
Internet: www.leipzig.de/kindergesundheit

verwandte Artikel

  • 07.09.2017

    Hochsensible Eltern von hochsensiblen Kindern

      HochsensibleEltern von hochsensiblen Kindern – was ist zu berücksichtigen? Und wie sieht es mit der Hochbegabung aus, die sich da oft noch mit einmischt? Wir bleiben...

  • Schwangerschaft Babybauch 08.08.2017

    Mutterschutz - eigentlich glasklar

    Sobald eine Frau schwanger ist, wird sie unter besonderen Schutz gestellt (auch wenn es dem Arbeitgeber nicht gefällt). Im Mutterschutz sind die Arbeitsbedingungen für Schwangere und...

  • 08.07.2017

    Beikost in Brei - Einfach zum selber machen

    Passend zum Erfahrungsbericht vom Donnerstag haben wir einige Rezepte zusammen getragen für einen Versuch der Annäherung jenseits der Muttermilch.   Babybrei-Rezept mit...