Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Kinder in die Küche – Teil 1

Familie und Leben

Kinder in die Küche – Teil 1

Für die nächsten Wochenenden werden eure Kinder zu kleinen Köchen und Mittags eure Küche rocken. Nudeln kann ja jeder! Darum schlagen wir euch hier ein paar einfache Rezepte vor, die auch euer Nachwuchs mit ein wenig Hilfestellung hier und da nachkochen kann.

Und was passt besser zur kalten Jahreszeit, als ein heißer Eintopf?
 

Erbseneintopf

Ihr braucht (für 4 Portionen):

  • 2 Zwiebeln

  • 400g Möhren

  • 2 El Öl

  • 2 ungebrühte Kalbsbratwürste

  • Curry

  • 650ml Gemüsebrühe

  • 200g Schlagsahne

  • 400g Erbsen (tiefgekühlt)

  • Salz

  • Pfeffer

  • 100g Backerbsen

 

Und so geht’s:

  • 01Schält die Zwiebeln und schneidet sie in kleine Würfel, dann schneidet die Möhren in Scheiben. Das Öl erhitzt ihr in einem Topf und drückt das Brät der Bratwürste, das ihr in kleine Bällchen geformt habt, in das erhitze Fett. Bratet sie rundherum schön an und nehmt sie anschließend heraus.
  • 02In das noch heißen Fett kommen nun die Zwiebeln. Wenn sie glasig werden, also etwas durchsichtig, könnt ihr noch die Möhren dazugeben und sie ca. 2 Minuten lang mitdünsten.
    Dann bestäubt ihr das Gemüse im Topf mit Curry, gießt die Brühe dazu und lasst sie aufkochen. Anschließend 15 Minuten lang köcheln lassen.
  • 03Nun nehmt ihr etwa ein Drittel der Möhren aus der Suppe und gebt stattdessen die Sahne zur Suppe und püriert diese. Die beiseitegelegten Möhren könnt ihr nun zusammen mit den Erbsen und euren Bratbällchen wieder zur Suppe geben und sie noch einmal aufkochen lassen.
  • 04Als letztes schmeckt ihr mit Salz und Pfeffer ab und serviert euer kulinarisches Meisterwerk mit den Backerbsen bestreut.

 
Wir wünschen guten Appetit!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.