Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Kinder haben Ohren und hören, was Eltern über sie sagen

Familie und Leben News

Kinder haben Ohren und hören, was Eltern über sie sagen

Kinder haben Ohren

Eltern treffen sich, auf dem Spielplatz, beim Einkaufen, bei Geburtstagen und auf Festen. Nicht selten entbrennt fast automatisch eine Unterhaltung, wo man Anekdoten der Kinder zum Besten gibt und wo man sich gegenseitig berichtet.

Aber: es sind nicht immer die kleinen, schönen Geschichten. Oft ist es auch ein Jammern und Beschweren, ein Ärgern und sich gegenseitig übertrumpfen bei dem, was man gerade „mit macht“ und als Eltern „erdulden“ musste. Da ist von der furchtbaren Luise die Rede, die furchtbar viel weint und schreit oder vom Paul, der mal wieder schrecklich ist, da er gar keine Ohren hat. Und die schrecklichen, furchtbaren Kinder stehen daneben und hören, was ihre Eltern sagen. Ja, Eltern haben oft genug Grund zu klagen… Kinder sind anstrengend, sie fordern und bringen das Leben durcheinander. Sie kosten Zeit und Nerven und sie machen nicht unbedingt das, was man ihnen sagt oder von ihnen erwartet.

Aber wie würden wir uns fühlen, wenn die beste Freundin in unserer Anwesenheit erzählt, wie schrecklich sie uns eigentlich findet? Was würde mit unserem unerschütterlichen Vertrauen in diese Person passieren? Wären wir danach ihr gegenüber genauso offen wie zuvor? Eltern haben sozusagen Frei-Haus ein Liebesticket ihrer Kinder erhalten. Egal was sie tun oder sagen, Mama und Papa sind die Größten. Zu ihnen blickt man auf. An ihnen orientiert sich der kleine oder junge Mensch. Gerade deshalb sollte man in all seiner Liebe nicht hören, dass man furchtbar oder schrecklich ist.

Als Erwachsener ist einem wichtig, was die anderen über uns reden und dies sollte man auch hinsichtlich der eigenen Kinder bedenken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.