Home  »  News   »   Ich will doch nur Spielen… Kinderspiele für drinnen und draußen – Teil 2

News

Ich will doch nur Spielen… Kinderspiele für drinnen und draußen – Teil 2

Ich will doch nur Spielen…. Kinderspiele für drinnen und draußen

Letzte Woche starteten wir unsere Ideensammlung für Kinderspiele, die draußen und drinnen funktionieren – möglichst für ein wenig Kinderlachen, Abwechslung, Spaß, Bewegung und Lernen. Möglichst unkompliziert für Eltern, Großeltern und flexibel einsetzbar.

Hier geht’s also weiter. Probiert es aus!

luftballons_gelb

Unabhängig von der Anzahl der Kinder zu spielen. Dafür einfach eine Rennstrecke festlegen, die nicht zu lang ist, Ziel markieren. Die Kids bekommen alle einen Luftballon auf den jedes Kind mit Edding ein Gesicht malen kann. Selbstverständlich darf vorher auch Mama oder Papa ein lachendes Gesicht zeichnen, wenn die Zeit ein wenig knapp ist. Die Ballons sind die Babys, die transportiert werden müssen. Aber Achtung: die Babys dürfen natürlich nicht runter fallen. Dann Baby-Ballon zwischen die Beine stecken, mit den Oberschenkeln festhalten und langsam laufen (für Fortgeschrittene ist dann das Hüpfen vorgesehen).

Fischer, wie hoch ist das Wasser

Schon ganz alt, aber immer noch ein Renner. Alle Kinder stellen sich an einer Linie auf und ein Kind wird als Fischer bestimmt, der auf der anderen Seite steht. Die Kinder rufen ihm zu: „Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?“ Und der Fischer antwortet nun mit einer Höhenangabe die ihm beliebt, z.B.: „ein Millionen Meter“. Die Kinder fragen nun: „Wie kommen wir da rüber?“Und der Fischer sagt, auf welche Art die Kinder nun auf seine Seite wecheln sollen: z.B. auf Zehenspitzen oder Krabbeln oder Hüpfen… Die Kinder wechseln nur auf die gewünschte Weise die Seite und werden nacheinander abgeschlagen. Wer übrig bleibt, darf dann der Fischer sein.

 
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.