Home  »  News   »   Ich will doch nur Spielen… Kinderspiele für drinnen und draußen – Inspirationen – Teil 4

News

Ich will doch nur Spielen… Kinderspiele für drinnen und draußen – Inspirationen – Teil 4

Ich will doch nur Spielen…. Kinderspiele für drinnen und draußen

Der Herbst ist da und mit ihm auch wieder Unmengen an Kastanien und Eicheln, die in Hosentaschen, Jacken und Tüten davon geschleppt werden. Aber was kann man sonst noch machen? Hier wieder zwei Vorschläge für die Wochenend-Gestaltung und ein fröhliches Miteinander ohne Langeweile (…wobei, Langeweile ist für Kinder auch gut. So suchen sie nämlich kreativ nach Beschäftigungen, die ohne Anleitung erfolgen).

Wie auch immer, wir wünschen viel Spaß und maximale Erfolge!

Kürbis Kegeln

Kürbisse gibt’s grad überall und wer keinen eigenen Garten hat, kann am Samstag prima auf den Markt an der Jahnallee gehen und supergünstig welche besorgen. Was man dann damit macht? Kürbis-Kegeln natürlich.

Dazu braucht Ihr neun ausgetrunkene Saft- oder Wasserflaschen, eine kleine Wiese oder einen Sandweg. Die Flaschen werden aufgestellt. Kinder und Erwachsene suchen sich nun ihren eigenen Kürbis, der für ein wenig Spaß gern vorher auch mit Edding angemalt werden kann. Ein lustiges Gesicht drauf malen und schon geht’s los. Linie wie beim normalen Kegeln für den „Abwurf“ malen und dann wird drauf losgekegelt. Da der Kürbis nicht rund ist, geht’s auch mal kreuz und quer. Aber macht das nicht besonders viel Spaß? Und danach, Kürbiscremesuppe, ist doch klar.

Teebeutel-Weitwurf

Alle stellen sich in eine Reihe mit dem Rücken zum Schiedsrichter. Jeder hat einen wunderbaren Teesack im Mund, wobei nur der Papierschnipsel zwischen die Lippen genommen werden darf. Dann auf das Start-Signal bücken sich alle nach unten, schleudern den Kopf nach hinten und lassen das Tee-Säckchen los. Na, wer hat den Weitwurf hinterrücks gewonnen? Der Schiedsrichter bestimmt.

Übrigens: So ein Teesackwerfen hilft manchmal auch, um den Kids statt Blubberbrause einen schönen warmen Tee schmackhaft zu machen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.