Home  »  News   »   Familie und Leben   »   Herbstzeit = Krankzeit?

Familie und Leben

Herbstzeit = Krankzeit?

Muss nicht unbedingt sein! Vielleicht helfen uns ja Omas Hausmittelchen, damit wir eben nicht schnaufend, hustend und krächzend nieder liegen und gequält auf Besserung warten.
 
Der Plan: wir unterstützen das Immunsystem ganz natürlich.
 

  • 01Viel Vitamin D. Steckt in der Sonne, aber auch in Sardinen oder Lachs. Zudem hemmen die Omega-3-Fettsäuren Entszündungen.
  • 02Ingwer. Die Heilpflanze des Jahres stimuliert die Abwehrkräfte. Wenn Ingwer nicht so dem persönlichen Geschmack entspricht, kann ihn auch im Latte mit Milch trinken?
  • 03Training für die Wärmeregulation durch Saunagänge. Diese halten Herz-Kreislauf fit und von heiß auf kalt lernt der Körper schnell, die Schleimhäute mehr oder weniger stark zu durchbluten. Genau wie wenn man aus dem Kalten in die warme Straßenbahn steigt…
  • 04Lüftung – auch wenn es kalt ist. 3 bis 4 Mal am Tag mindestens 10 Minuten frische Luft, denn je feuchter die Luft, um so ungefährlicher für uns und um so besser für die Nasenschleimhaut.
  • 05Alles wegspülen. Auch wenn man Nasenspülungen nicht mag, sie könnne alle Erreger wortwörtlich davon spülen. Aber auch Heißgetränke und warme Suppen sowie scharfes Essen verursachen eine tropfende Nase, was wiederum gut für uns ist und die Erreger nach draußen befördert.
  • 06Fußbäder. Heiß und kalt abwechseln bringt den Kreislauf in Wallung. Zudem soll Salbei helfen.
  • 07Nicht zu kalt schlafen. Alles unter 18 Grad macht keinen Sinn und dient auch nicht der Abhärtung.
  • 08Gut Hande waschen. Wer sich fünf Mal am Tag gründlich die Hände wäscht, ist Untersuchungen zufolge nur halb so oft erkältet. Bitte beachten: Seife auch zwischen den Fingern 20 bis 30 Sekunden verreiben, dann sorgfältig abspülen und abtrocknen
  • 09Unser allerliebstes Anti-Erkältungsmittel: viel küssen! Die Keime des Partners trainieren die Abwehrkraft und unser Immunsystem lernt mit den Angreifern umzugehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.