Home  »  News   »   Kita   »   Gutes Essen für Kita und Schule

Kita Schule

Gutes Essen für Kita und Schule

essen_kita

Schon die Kleinsten haben einen ausgeprägten Sinn für Geschmack. In den Tageseinrichtungen sammeln sie Erfahrungen, die ihre Esskultur prägen. Sie lernen Tischrituale kennen und essen zusammen mit Gleichaltrigen. All das sind Chancen, die Weichen für eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise zu stellen und den Spaß an gutem Essen zu wecken. Die Betonung liegt auf „GUTES ESSEN“

„Macht Dampf“: Unter diesem Motto ist das Ernährungsministerium angetreten, um Eltern zu unterstützen, damit sie sich in den Einrichtungen ihrer Kinder für gutes Essen einsetzen. Schade, dass man nicht gleich an die Einrichtungen selbst geht und den schrecklichen Essenslieferanten mit künstlichem, eingeschweißtem, Nährstoff- und Vitaminarmem Essen den Gar-aus macht. Hier dennoch ein wenig Material zur Hilfe und Inspiration.

Qualitätscheck:

Sammeln von Menüplänen, am besten über vier Wochen. Fragen Sie bei Bedarf die Kita-Leitung nach den Menüplänen der Caterer. Warum vier Wochen? Der DGE-Qualitätsstandard zeigt Kriterien für ein vollwertiges Verpflegungsangebot über 20 Verpflegungstage (vier Wochen) auf. Deshalb helfen die Speisepläne von vier Wochen dabei, vergleichen zu können und festzustellen, wie abwechslungsreich das Essen ist.

Fragen Sie ihr Kind und erstellen sie eine Checkliste:

https://www.macht-dampf.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Macht_Dampf_Qualitaetscheck_Kita.pdf

Dann sollten die Eltern miteinander reden, die Kita-Leitung hinzuziehen und auch ein Gespräch mit dem Caterer führen. Schließlich bezahlen die Eltern das Essen und sollten mitbestimmen. Schade nur, dass es offensichtlich mehr auf die Eltern als auf den Qualitätsanspruch der Einrichtungen und Caterer selbst ankommt…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.