Home  »  News   »   Gratulation! Mehr Service für frische Mütter. Geburtsurkunde jetzt ohne stundenlanges Warten möglich

News

Gratulation! Mehr Service für frische Mütter. Geburtsurkunde jetzt ohne stundenlanges Warten möglich

Rennereien wegen der Geburtsurkunde gehören nun der Vergangenheit an, denn die Geburtsurkunde gibt es in Leipzig nun ohne Gang zum Standesamt! Die Geburtsurkunde lässt sich nun direkt am Wochenbett beantragen.

Standesamtsleiter Uwe Bernhardt verspricht: „Binnen 14 Tagen nach der Geburt ihres Kindes erhalten sie von uns die Geburtsurkunde.

 

Dreh- und Angelpunkt bildet eine gelbe Dokumententasche

Jede Mutter erhält vor ihrer Entbindung einen gelben Brief mit allen Informationen. Neben Kopien, zum Beispiel vom Personalausweis der Eltern, müssen auch Originaldokumente vorgelegt werden – zum Beispiel die Geburtsurkunden der Eltern, Eheurkunden oder ein rechtskräftiges Scheidungsurteil der Mutter.

Alle wichtigen Dokumente legen die Eltern dann zu Hause in aller Ruhe in diesen Umschlag und bringen ihn zum Geburtstermin mit ins Krankenhaus. Von dort werden die Unterlagen dann, zusammen mit der Geburtsanzeige der Klinik, per Kurier ans Standesamt weitergeleitet und dort bearbeitet.

Seit dem ersten Oktober wird dieses System schon im St. Elisabeth und im St. Georg Krankenhaus angewendet. Bereits 77 Mütter haben in diesem Zeitraum das neue System genutzt.

Die Briefe werden in Deutsch und sieben weiteren Sprachen vergeben. Das Standesamt garantiert mit diesem System, dass die Neugeborenen nach maximal 14 Tagen ihre Geburtsurkunde erhalten. Das Leipziger Standesamt hofft, dass nun weitere Krankenhäuser diesem System beitreten.