Home  »  News   »   Schule   »   Wie gut kann ein knapp 6jähriger Schüler lernen… Initiative für mehr elterliche Entscheidung.

Schule

Wie gut kann ein knapp 6jähriger Schüler lernen… Initiative für mehr elterliche Entscheidung.

Alle Bundesländer schulen ihre Erstklässler an unterschiedlichen Stichtagen ein. Das kann sogar dazu führen, dass das Kind beim Schulanfang gerade erst 6 geworden ist. Viele Eltern sind besorgt und denken, dass ihr Kind zu diesem Schritt noch nicht bereit ist. Deshalb haben in Baden-Württemberg rund 25.000 Menschen deswegen die Initiative ergriffen und sich an einer Online-Petition beteiligt, die dazu führen soll, dass Kinder nicht mehr mit knapp sechs oder sogar fünf Jahren eingeschult werden.

 

Die Forderung:

    • die Vorverlegung des Stichtages vom 30.09. auf den 30.06. und volles Entscheidungs-recht der Eltern von Juli-September-Kindern
    • das gleiche Recht für Baden-Württemberg, wie für die Bundesländer Niedersachsen und Bayern, wo der Stichtag via Online-Petitionen „zugunsten der Kinder“ verändert wurde
    • den Eltern Gehör zu schenken
    • den Kindern die wertvolle Zeit zu schenken

 

Aktuell müssen hier Eltern ihre Kinder einschulen, wenn sie bis zum 30.09. das 6. Lebensjahr erreichen. Finden Eltern, dass ihr Sohn/ihre Tochter noch nicht bereit sind, muss sogar der Amtsarzt konsultiert werden, um eine Ausnahmegenehmigung zu erwirken.

Mehr Informationen und die Petitition befindet sich hier: www.openpetition.de/petition/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.