Home  »  News   »   Wie ein Abendessen in Familie die Schulleistung verbessern kann

News

Wie ein Abendessen in Familie die Schulleistung verbessern kann

Ach ja, manches kann ganz einfach sein. „Reden Sie mit Ihrem Kind, signalisieren Sie ihm: Was du machst, ist mir wichtig.“ Der Bildungsforscher Andreas Schleicher betont diesen Punkt bei der Vorstellung der neuen Pisa-Studie zum Wohlbefinden der Schüler in den OECD-Staaten gleich mehrfach.

Ich sage das hier so deutlich, weil Eltern dafür weder viel Zeit noch große Qualifikationen benötigen.

Die Wirkung ist jedoch riesig. Denn: Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Eltern sprechen, sind ihren Mitschülern laut der Studie im Schulstoff über ein halbes Jahr voraus und sie sind zufriedener. Auch das gemeinsame Abendessen ist nicht zu unterschätzen, denn hier ist Raum um zu reden, zu fragen und sich auszutauschen. Damit wirkt sich das Abendessen direkt positiv auf das Wohlbefinden und die Leistungen aus.
 
Generell sind länderübergreifend folgende Punkte für Schüler wichtig:

  • die Unterstützung durch die Lehrer
  • Zuwendung durch die Eltern
  • Aktivitäten mit Freunden sowie
  • Sport und Bewegung

 

Negativ wirken sich demnach insbesondere folgende Punkte aus

  • Prüfungsangst
  • hoher Internetkonsum aus

 
Wie unterschiedlich die Lebenszufriedenheit in den Ländern bei den Kids aussieht, zeigt folgende Darstellung:


Quelle: OECD


Quelle: OECD

Und auch die Prüfungsangst ist nicht zu unterschätzen. Die Zahlen sprechen für sich – ein Problem, dass viele verbindet…


Quelle: OECD

Allgemein:
Seit dem Jahr 2000 untersucht die OECD alle drei Jahre in der Pisa-Studie die kognitive Leistung von 15-Jährigen. Über eine halbe Million Schüler aus 72 Ländern und Regionen haben an der zuletzt 2015 durchgeführten, weltweit wichtigsten Schulvergleichsstudie teilgenommen.

verwandte Artikel