Home  »  Freizeit   »   Angebote   »   Die schönen Kürbisse länger haltbar machen

Angebote

Die schönen Kürbisse länger haltbar machen

Gestern gabs Ideen für die stylische Herbstdekoration, aber eigentlich will man schon, dass man eine Weile Freude daran hat. Deshalb haben wir bei den Gartenfachleuten nachgefragt. Wie kann das orange Fruchtgemüse so lange wie möglich überleben?

Methoden zur Konservierung

Entweder muss man ihm Wasser entziehen oder andere Methoden gehen eher davon aus, ihn mit Wasser frisch zu halten. Wichtig ist aber vor allem, Bakterien so gut es geht zu vermeiden oder diese abzutöten, damit der Verfall nicht noch schneller geht.

Halloweenkürbisse müssen vor der Konservierung immer zuerst ausgehöhlt werden. Das geschieht optimalerweise so:

  • Schale gründlich waschen werden. Auf der Außenhaut sind immer eine Menge Mikroorganismen vorhanden, die sonst auch ins Innere des Kürbisses eindringen. D.h. lauwarme Seifenlauge
  • mit klarem Wasser nachspülen
  • abtrocknen
  • dann alle klebrigen Bestandteile ordentlich entfernen

 
Um Mikroorganismen wie Bakterien abzutöten, sind dann verschiedene Mittel möglich. Da die Mittel ätzend wirken und Gefahr für Haut und Augen besteht, sollte immer mit Handschuhen und möglicherweise Schutzbrille gearbeitet werden. Bei längerem Einweichen muss der Eimer unbedingt kinder- und haustiersicher aufgestellt werden, damit es nicht zu Unfällen kommt. Bakterien abtötende Mittel:Essig, Zitronensäure, Bleiche.
Säure oder Bleiche wird mit Wasser verdünnt und der ausgehöhlte Kürbis mit der Öffnung nach unten hineingelegt.

  • Bleiche: 15 ml pro Liter Wasser
  • Zitronensaft: ein Teil Wasser plus ein Teil Zitronensäure
  • Bleiche: 15 ml pro Liter Wasser
  • kaltes Wasser
  • mindestens eine Stunde oder über Nacht einweichen
  • gut abtrocknen
  • Schnittkanten mit Vaseline einreiben (Versiegelung)

 
Generell ist Vaseline ein Naturtalent. Einfach den Kürbis komplett damit einreiben, dann hält das Kunstwerk 2-3 Wochen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.