Home  »  News   »   Dänische Kinder schreien deutlich weniger

News

Dänische Kinder schreien deutlich weniger

Babys schreien nun einmal. Wie sollten sie sich auch sonst verständigen? Und sie tun es in den ersten Monaten oft, lang, intensiv und laut. Denn man hat Hunger, Angst, kann nicht schlafen, hat Bauchweh, braucht Nähe oder der Unmut muss einfach raus. Machmal funktioniert die Beruhigung ganz gut, aber mitunter ist man am Rand der Verzweiflung, kann es einfach nicht mehr hören und wünscht sich nur noch ein wenig Stille.

Offensichtlich ist das laut dem renommierten Fachmagazin “Journal of Pediatrics” in Dänemark anders. Entsprechende Studien zeigten, dass die Babys hier deutlich weniger schreien. Steht also die Frage im Raum: Warum?

Der Psychologe Dieter Wolke von der britischen University of Warwick und seine Kollegen haben dafür die Aussagen von Eltern aus 28 weltweit erschienenen Studien analysiert. So erhielten sie Informationen von über 8690 Babys aus der ganzen Welt.

Ihrer Meinung nach spielen vor allem wirtschaftliche und genetische Faktoren eine Rolle. Denn: Je stärker eine Familie finanziell abgesichert ist, desto stärker können sich die Eltern auf das Wohlbefinden des Kindes konzentrieren. Zudem scheinen Dänen ihren Kindern ein Temperament zu vererben, das tendenziell etwas ruhiger ist als das von Menschen in den meisten anderen Ländern.
Auch andere Experten haben Theorien über die ruhigeren dänischen Babys: So glaubt etwa Jessica Joelle Alexander, Autorin des Buchs “The Danish Way of Parenting”, dass sich der Mutterschutz in Dänemark positiv auf die Kleinen auswirke. “Ich bin nicht überrascht”, sagte sie dem britischen “Guardian” mit Blick auf die Studienergebnisse. “Das erste Jahr im Leben eines Babys wird in Dänemark als besonders wichtig erachtet. Das ist in anderen Ländern nicht so.” Zwölf Monate Elternzeit Elternzeit stehen den Eltern dort zu. 32 der 52 Wochen können sich Vater und Mutter teilen. 18 Wochen sind für die Mutter reserviert, zwei Wochen gibt es speziell für die Väter.

Nun gut, denkt sich da der Deutsche, 12 Monate haben wir ja irgendwie auch fast. Aber wahrscheinlich ist es eben das Zusammenspiel aus entspanntem Umfeld und entspannten Babys. Hügge eben…als dänischen Brauch, das Leben zu genießen. Freunde. Familie. Güte. Zufriedenheit. Angenehme Gefühle. Warmes Licht. Sicher, hygge ist ein wesentlicher Bestandteil dänischer Lebensart … aber dieses angenehme, tief befriedigende Wohlgefühl ist etwas, das man auf seine ganz persönliche Weise erleben kann und sollte.

verwandte Artikel

  • 10.11.2017

    Familie und Ehe können nicht glücklich machen?

    Gestern haben wir uns mit den Vorstellungen von Mariam Irene Tazi-Preve näher beschäftigt. Sie stellt fest: das System der Kleinfamilie funktioniert in unserer modernen Gesellschaft...

  • 09.11.2017

    Die Kleinfamilie ist nichts als Illusion

    Trotz mehr familiären Freiheiten, Homo-Ehe, Patch-Work-Zusammenstellungen oder neuer Freund/neue Freundin-Familie ist die gesellschaftliche Vorstellung einer \"normalen\" Kleinfamilie...