Home  »  Freizeit   »   Bücher & Film   »   Bärbel Spathelf: „Ein Bär von der Schnullerfee“

Bücher & Film

Bärbel Spathelf: „Ein Bär von der Schnullerfee“

Katharina kann sich einfach nicht von ihrem Schnuller trennen. Im Kindergarten wird sie sogar schon von den anderen Kindern ausgelacht, weil sie mit dem Schnuller im Mund so komisch spricht.

„Die Mauf hat geflafen und von einem Käfer gepräumt.“

Doch eines Nachts bekommt Katharina Besuch von der Schnullerfee, die fragt, ob die Kinder den Schnuller eintauschen würden. Wegen diesem Traum will es Katharina am nächsten Tag im Kindergarten ohne den Schnuller versuchen. Und sie mal an: so schwer ist es gar nicht. Deshalb gibt es einen Brief an die Schnullerfee und wirklich! Die Fee kommt noch einmal zu Katharina, die gibt ihren Schnuller ab und ihr größter Wunsch wird erfüllt: Die Fee schenkt ihr einen Kuschelbärchen und der ist sogar dabei. Eich echter kleiner Teddybär zum Liebhaben!



Ein Bär von der Schnullerfee


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.