Home  »  Kolumnen   »   Auf der Mauer, auf der Lauer saß ‘ne kleine Laus…

Kolumnen

Auf der Mauer, auf der Lauer saß ‘ne kleine Laus…

 

Vor fünf Tagen gab es eine wunderbare Kindergeburtstagsparty, die zwar für draußen geplant war, aber leider aufgrund sturzbachähnlicher Wasserfälle zu guten Teilen im Kinderzimmer stattfinden musste. Irgendwie war es mit den elf Kids, die da zwischen Hochbett und Prinzessinenzelt hockten, geschrumpft und der Platz für Flaschendrehen und Museums-Statuen-Spiel (alle verharren in den merkwürdigsten Posen) stark eingeschränkt. Ergo: es war eng, sehr eng und sehr warm. Wie gut, dass der Wettergott dann doch noch ein Einsehen hatte und der Park mit viel Auslauf erstürmt werden konnte.

Kind glücklich. Eltern selig. Den Budenkoller abgewendet. Das Zimmer war nicht in seine Einzelteile zerlegt worden. Irgendwie also doch noch ein erfolgreicher Tag, der spätabends im Chaos und in erfüllter Erschöpfung endete. Doch manchmal scheinen die wirklichen Überraschungen erst einmal Anlauf nehmen zu müssen und nicht in geblümten Papier mit Schleife daher zu kommen…

Denn heute hatten wir einen Anruf aus dem Kindergarten, der uns freundlich, aber bestimmt mitteilte, dass bei unserem Wochenend-Geburtstagskind sechsbeinige Untermieter festgestellt wurden. Der Herzallerliebste fragte mich panisch nach der nächsten Apotheke und mich befiel ein spontanes Kopfjucken, begleitet von einem gediegenen iihhh- und aaahhh- Gefühl. Allein die Vorstellung wie es wuselte und krabbelte – nicht schön. Dabei ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, denn es krabbelt besonders häufig bei Kindern zwischen dem 5. und 13. Lebensjahr. Sie stecken schließlich beim Lernen oder Spielen gerne die Köpfe zusammen und kuscheln oder turnen miteinander herum.

Ja, stimmt, hatten wir erst, dachte ich. Dabei sah ich morgens noch gar nichts. Da wuselte nix, aber vielleicht hatte ich in diesem Zustand des frühen Bad-Automatismus zwischen Schlafen und Wachen auch nicht richtig hingesehen. Also holte der Mann erst die Kinder, wobei befallene kleine Dame die ganze Sache schrecklich spannend fand und irgendwie stolz auf ihre Tiere war („Das muss ich gleich allen erzählen, Papa.“ „Nein Schatz, das sollte man nicht so laut herumerzählen. So schön ist das nicht. Wir fahren jetzt fix nach Hause und dann schauen wir uns gleich deinen Kopf an.“ „Warum denn??“)

Zu Hause angekommen also die Spray-Kamm-Waschprozedur für die Damen mit Haar und das Rasier-alles-mit-runter-Verfahren für den Herren des Hauses (…sein Argument: wo nichts ist, kann auch nichts krabbeln) – ergo: ohne Haar.

Also alles erledigt. Aber: es juckt immer noch. Imaginäres Jucken sozusagen. Überall.

Und nun?

Erstens: Schreiben wir erst einmal eine delikate Nachricht an alle Mütter der Kindergeburtstagsrunde, die mir sogleich mit iihh-ahhh- und Ekelmeldungen antworten – bis auf eine. Jene stellte recht nüchtern fest, dass es bei ihr und dem Kinde nicht juckt. Da wird nichts da sein. Ob ich ihr sagen sollte, dass es statistisch gesehen lediglich bei einem Drittel Kratzt und krabbelt…?
Zweitens: Müssen wir natürlich die Kindergartengruppe des kleinen Kindes informieren, schließlich fallen die miesen kleinen Krabbeltiere unter das Infektionsschutzgesetzt und bei Nichtmeldung kann das wirklich bis zu 25.000€ geahndet werden. Nun gut, bei uns ahndet zum Glück niemand etwas – wir ernten lediglich ein herzhaftes Lachen auf unsere betröppelten Mienen und das Leben geht weiter… hoffentlich ohne weitere lebendige Zusammenrottungen.

In diesem Sinne, vielleicht einfach mal auf Vorrat Anti-Laus kaufen und ein krabbelfreies Wochenende!

Ihre/Eure Sabine Henriette Schwarz

Tags

verwandte Artikel

  • 15.10.2017

    Grimms Märchen - Rumpelstilzchen

    Es war einmal ein Müller, der war arm, aber er hatte eine schöne Tochter. Nun traf es sich, daß er mit dem König zu sprechen kam, und um sich ein Ansehen zu geben, sagte er zu ihm:...

  • 14.10.2017

    Sonntag in Leipzig (15.10.2017)

    Kinospezial, Halloween-Basteln, Puscheln, Quetschen und dem Rumpelstilzchen auf der Spur. Am Sonntag gibt es jeder Menge zu Entdecken. Kinderfilme im Kino Morgen ist wieder Zeit...